Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehren des Brandbezirkes Abenberg absolvierten das Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz“

Die Freiwillige Feuerwehr des Brandbezirkes Abenberg konnte durch Zusammenschluss der Wehren Wassermungenau und Dürrenmungenau wieder 2 Gruppen für die Durchführung des Leistungsabzeichens gewinnen. Die Ausbildung wurde am Feuerwehrgeräthaus Wassermungenau durchgeführt. Ehren-Kreisbrandmeister Josef Höfling trainierte die beiden Gruppen zwei Wochen lang und brachte ihnen die Variante III nach Richtlinien „Die Gruppe im Löscheinsatz“ näher. Die Abnahme wurde von den drei Schiedsrichtern Jürgen Grumpelt (FF Hengdorf-Nemsdorf), Roland Schmidt (FF Büchenbach) und Ehren-Kreisbrandmeister Josef Höfling durchgeführt.

Das Leistungsabzeichen in „Die Gruppe im Löscheinsatz haben abgelegt: 

Bronze

Stefanie Raab, Kevin Simeth, Lukas Loy, Daniel Böhm und Daniel Luger (alle FF Dürrenmungenau), Heiko Braun (FF Wassermungenau)

Silber

Kathrin Röthel und Felix Nusselt (beide FF Dürrenmungenau), Daniel Weigel und Florian Böckler (beide FF Wassermungenau)

Gold

Andreas Peycke (FF Dürrenmungenau) und Maximilian Jank (FF Wassermungenau)

Gold blau

Nicolai Röthel (FF Wassermungenau)

Gold rot

Bernd Seitinger (FF Dürrenmungenau), Hanns Günther und Friedrich Siemandel (FF Wassermugnenau)

Nach durchgeführter Abnahme bedankte sich für die Bereitschaft der Teilnehmer Kreisbrandmeister und 3. Bürgermeister Jens Meyer und 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wassermungenau Friedrich Siemandel. Beide hoben die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehrdienstleistenden und die Bereitschaft an einem Leistungsabzeichen teilzunehmen hervor. Jens Meyer findet es zudem noch herausragend, dass die Durchführung des Leistungsabzeichens ortsteilübergreifend im Brandbezirk Abenberg so gut funktioniert.

Frau Erste Bürgermeisterin Susanne König konnte aufgrund Krankheit leider nicht teilnehmen und musste kurzfristig absagen. Sie ließ über 1. Kommandant Friedrich Siemandel herzlich Glückwünsche zur bestandenen Leistungsprüfung ausrichten.

Ein Herzlicher Dank geht an Ehren-Kreisbrandmeister Josef Höfling für die Durchführung des Leistungsabzeichens, an die Schiedsrichter Jürgen Grumpelt und Roland Schmidt für die Abnahme des Leistungsabzeichen sowie an Gruppenführer Andreas Kirsten für die Unterstützungsarbeit und für die Teilnahme als Ergänzungsteilnehmer. Weiterer Dank geht an die beiden Damen Carina Kirsten und Monika Siemandel für die wunderbare und sehr schmeckende Verpflegung am Abnahmetag – es gab Jägertopf für alle Teilnehmer und die Schiedsrichter.

2022 10 03 LP Wasser BMB Abenberg a

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: S. Loy

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.137

Aktive

900

km2 Bereich

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.137 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 913 Atemschutzgeräteträger
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 km² Bereich
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth